Wildes Parken

Sicher hat nicht jeder Besucher des Walchenseegebietes zwei neue Schilder, die am westlichen Ortsausgang von Walchensee und am östlichen Ortseingang von Urfeld angebracht worden sind, wahrgenommen. Zum Schutz der Landschaft zwischen Walchensee und Urfeld im seeseitigen Bereich, ist damit eine Forderung der FWG verwirklicht worden.

Diese Schilder sollen Einheimische und Besucher des Walchenseegebietes auf den Schutz des Uferbereiches und damit auf den Erhalt der Artenvielfalt hinweisen.

Zusätzlich ist eine Abplankung neben der B11 zwischen Herzogstandbahn und dem Kircherlwandtunnel angebracht worden. Immer wieder sorgte dieser Bereich für die Störung der Natur durch Falschparker. Im Frühjahr dieses Jahres fand eine Verkehrsbegehung mit dem Leiter der Straßenverkehrsbehörde im Landratsamt und dem Sachbearbeiter beim Straßenbauamt in Weilheim, zusammen mit dem Verkehrsreferenten der Gemeinde, Herrn Dollrieß, statt. Für die schnelle Umsetzung der besprochenen Maßnahme bedankt sich die FWG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.